• Ausbildung zum Podologen (m/w)

    Ausbildung zum Podologen (m/w)

Ausbildung zum Podologen (m/w)

Informationen zur Ausbildung

Auf dieser Seite erhältst du wichtige und detaillierte Informationen über deine Ausbildung zum Podologen (m/w):

Die Ausbildung findet nach der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung sowie nach unserem seit Jahren stets aktualisierten und erfolgserprobten Curriculum statt.

Die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung kannst du dir unter folgendem Link anschauen:

Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Podologinnen und Podologen (PodAPrV)

Hast du dich schon über die coolen Fächer informiert, die während deiner Ausbildung zum Podologen unterrichtet werden? Hier haben wir einen Auszug der Unterrichtsfächer für dich:

Anatomie, Elektrizitätslehre, Optik, Allgemeine und anorganische Chemie, Blutkreislauf und Kreislaufregulation, Krankheit und Krankheitsursachen (z.B. Diabetes mellitus), Allgemeine Grundlagen der Hauterkrankungen einschließlich Immunologie und Allergologie, Anforderungen an Schuhwerk, Arzneimittellehre

Eine genaue Auflistung der Schulfächer findest du in der Anlage 1 der PodAPrV.

Das brauchen wir von Dir

Du wirst zur Ausbildung zugelassen, wenn du dein 16. Lebensjahr vollendet hast.

Weiter brauchen wir von dir ...

  • eine abgeschlossene Realschulbildung oder
  • einen anderen gleichwertigen Schulabschluss oder
  • eine nach Hauptschulabschluss abgeschlossene Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer

Deine Bewerbungsmappe

Um deine Unterlagen für uns zu richten brauchst du nicht lange. Sich zu bewerben, ist total easy. Am besten sendest du uns deine Bewerbung im vorab per E-Mail oder Post. Zu einer kompletten Bewerbung benötigen wir von dir folgende Unterlagen:

  • Anschreiben mit aktuellem Bewerbungsfoto
  • Tabellarischen Lebenslauf
  • Schulabschlusszeugnis
  • Ggf. berufliche Zeugnisse
  • Polizeiliches Führungszeugnis*
  • Nachweis der gesundheitlichen Eignung zur Berufsausübung*

(*Das Polizeiliche Führungszeugnis und den Nachweis der gesundheitlichen Eignung zur Berufsausübung kannst du auch gerne zu einem späteren Zeitpunkt nachreichen.)

Oder falls dir das lieber ist, vereinbare einen Termin für ein persönliches Gespräch und bring die Unterlagen zu diesem Termin mit. Dann lernen wir uns direkt kennen. Aber auch per Email oder auf dem Postweg garantieren wir dir eine rasche Rückmeldung!