• Ausbildung zum Arbeitserzieher (m/w)

    Ausbildung zum Arbeitserzieher (m/w)

Ausbildung zum Arbeitserzieher (m/w)

Informationen zur Ausbildung

Auf dieser Seite erhalten Sie wichtige und detaillierte Informationen über Ihre Ausbildung zum Arbeitserzieher (m/w/d):

Die Ausbildung findet nach der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung sowie nach unserem Curriculum statt.

Die Ausbildungs- und Prüfungsordnung können Sie sich unter folgendem Link anschauen:

Verordnung des Sozialministeriums über die Ausbildung und Prüfung an Berufsfachschulen für Arbeitserziehung (APrOArbErz)

Haben Sie sich schon über die vielfältigen Fächer informiert, die während Ihrer Ausbildung zum Arbeitserzieher (m/w/d) unterrichtet werden? Hier haben wir einen Auszug der Unterrichtsfächer für dich:

Arbeitserziehung und Arbeitstherapie, Didaktik und Praxis der Arbeitserziehung und Arbeitstherapie, Fertigungstechniken und Musisch-kreative Bildung, Pädagogik und Soziologie, Psychologie, Rechts- und Berufskunde und BWL. Eine genaue Auflistung der Schulfächer finden Sie in der Anlage 1 der APrOArbErz.

Das brauchen wir von Ihnen

Sie werden zur Ausbildung zugelassen,

  • wenn Sie Ihr 18. Lebensjahr vollendet haben,
  • über einen mittlerer Bildungsabschluss (Realschulabschluss) verfügen und eine mindestens 2-jährige Berufsausbildung abgeschlossen haben,
  • oder einen Hauptschulabschluss bzw. einen gleichwertigen Bildungsabschluss und eine mindestens 2-jährige abgeschlossene Berufsausbildung und zusätzlich eine mind. 2-jährige Berufstätigkeit nachweisen können.

Ihre Bewerbungsmappe

Um Ihre Unterlagen für uns zu richten brauchen Sie nicht lange. Am besten senden Sie uns Ihre Bewerbung im vorab per E-Mail oder Post. Zu einer kompletten Bewerbung benötigen wir von Ihnen folgende Unterlagen:

  • Anschreiben mit aktuellem Bewerbungsfoto
  • Tabellarischen Lebenslauf
  • Schulabschlusszeugnis
  • Ggf. berufliche Zeugnisse
  • Polizeiliches Führungszeugnis*
  • Nachweis der gesundheitlichen Eignung zur Berufsausübung*

(*Das Polizeiliche Führungszeugnis und den Nachweis der gesundheitlichen Eignung zur Berufsausübung können Sie auch gerne zu einem späteren Zeitpunkt nachreichen.)

Oder falls Ihnen das lieber ist, vereinbaren Sie einen Termin für ein persönliches Gespräch und bringen die Unterlagen zu diesem Termin mit. Dann lernen wir uns direkt kennen. Aber auch per Email oder auf dem Postweg garantieren wir Ihnen eine rasche Rückmeldung!